GHANA

Ghana grenzt an den Golf von Guinea und hat eine üppige, grüne, 539 km lange Küstenlinie, die Goldküste. Sie ist mit alten Sklaven-Forts und Schlössern übersät. Die Hauptstadt Accra hat einen internationalen Flughafen. Es gibt eine Vielzahl von Wellen mit Beachbreaks, Riffen, Flussmündungen und Spots, die entlang der überwiegend nach Südosten ausgerichteten Küste des Landes zu finden sind. Mit warmem Wasser und konstanten, wenn auch sanften Wellen, ist es eines der entspannteren afrikanischen Länder zum Surfen. Unser Hauptpartner für den Vertrieb der Boards in Ghana ist Brett "Mr. Brights" Davies, der eine Surfschule mit Sitz in Big Milly's Backyard, Kokrobite, betreibt.

Surfen, wie wir es heute kennen, ist in Ghana relativ neu (< 15 Jahre). Es gibt jedoch Aufzeichnungen von Ghanaern, die auf Wellen reiten, die bis ins Jahr 1640 zurückreichen. Busua Beach in der westlichen Region von Ghana war der erste Ort an dem die Einheimischen mit dem Surfen in Berührung kamen. Ein Amerikaner eröffnete hier einen kleinen Surfshop und brachte Surfbretter nach Ghana.

Heute gibt es 6 Spots entlang der Küste mit kleinen Surf Communities. An alle 6 liefert PTS  Surfboards. Die ghanaische Surfgemeinschaft besteht aus etwa 60 Surfern, vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen, und viele Ghanaer aus Accra wagen sich auf die Wellen, weil sie Zugang zu Surfkursen haben.

Kokrobite, Mr Brights surf shop

Kokrobite, Mr Brights surf shop

Kokrobite, Mr Brights surf shop

Kokrobite ist ein Fischerdorf in der Nähe der Hauptstadt Stadt Accra (ca. 1 Stunde Fahrt). Kokrobite beherbergt einen Beach Break, und weiter runter den Strand (ca. 10 Minuten zu Fuß) findet sich eine der besten "intermediate" Wellen in Ghana mit Fahrten bis zu 220 Metern. Es gibt etwa 15 lokale Surfer in der Gegend, von denen einige ziemlich begabt sind. Mr. Brights Surfshop befindet sich direkt am Strand in Big Millys Backyard. Er bietet Surfunterricht, Surfcamps, Surftrips und Verleih an und unterstützt seit 12 Jahren die lokalen Surfer mit Materialspenden und Coaching. Mit der Unterstützung von Mr. Brights und seinen guten Verbindungen innerhalb der Surfindustrie wurden bereits mehrere Surf-Contests an verschiedenen Orten organisiert.

©Felix-Gaensicke-2
©Felix-Gaensicke-4
Providtheslide_Kokrobite_Ghana-3

Kormantse, Ali Royal Surf Soccer

Kormantse, Ali Royal Surf Soccer

Kormantse, Ali Royal Surf Soccer

Kormantse ist ein kleines Fischerdorf in der zentralen Region von Ghana. Surfen ist ganz neu hier und mit der Hilfe von Ali von Ali Royal Surf Soccer wurde ein Surf-Therapie-Programm für die Jugend des Dorfes gestartet. Mit Hilfe seiner Fußballtrainer geben sie alles um der Jugend des Dorfes das Surfen näher zu bringen.

Providetheslide_Kormantse_Ghana_01
Providetheslide_Kormantse_Ghana_02
Providetheslide_Kormantse_Ghana_03

Busua, African Surf Star

Busua, African Surf Star

Busua, African Surf Star

Busua ist ein Fischerdorf in der Western Region von Ghana, etwa 30 Kilometer westlich der regionalen Hauptstadt Takoradi. Busua Beach hat eine Bevölkerung von etwa 5000 Menschen und war eines der ersten Gebiete in Ghana mit einer lokalen Surf Community. Hier findet man einen spaßigen Beachbreak und einen der besten Pointbreaks in Ghana (Black Mamba). Big Ben, auch bekannt als "African Surf Star" wird die Verteilung der PTS-Boards in Busua koordinieren. Er steht dort in engem Kontakt mit der lokalen Surfjugend.

Providetheslide_Busua_Ghana_10
Providetheslide_Busua_Ghana_03
Providetheslide_Busua_Ghana_04

Katakro, Desmond Arthur

Katakro

Katakro

Katakro ist ein Fischerdorf im Westen von Ghana. Hier leben etwa 250 Einwohnern in sehr einfachen Verhältnissen. Sie leben vor allem von der Landwirtschaft und dem Fischfang. Katakro beherbergt einen tollen Righthand Pointbreak der aber auch gelegentlich eine schöne Linke produziert. Katakro hat 6 einheimische Surfer im Alter von 9 bis 19 Jahren. Desmond Arthur ist einer der älteren Surfer und hilft den Jugendlichen bei der Entwicklung ihrer Skills. Bei der Bereitstellung der PTS Boards für Katakro wird Mr. Brights einige Tage damit verbringen die Einheimischen zu coachen und ihnen beizubringen, wie man die Ausrüstung repariert und pflegt.

Providetheslide_Katakro_Ghana_09
Providetheslide_Katakro_Ghana_05
Providetheslide_Katakro_Ghana_08

Cape 3 Points, Escape 3 Points

Cape 3 Points, Escape 3 Points

Cape 3 Points, Escape 3 Points

Cape 3 Points, ein weiteres Fischerdorf im Westen Ghanas, ist die südlichste Spitze Ghanas und geographisch der nächste Landpunkt zum Mittelpunkt der Erde. Es gibt einen Beachbreak, eine spaßige Left und rechte Pointbreaks die nur von einer Handvoll einheimischer Surfer gesurft werden. Evains ist einer der erfahrenen Surfer der Gegend und hat dem Nachwuchs von Cape 3 Points das Surfen näher gebracht. Eine der wenigen Lodges in der Gegend ist Escape 3 Points. Eine Öko-Lodge im Besitz von Mr. Brights gutem Freund Akwasi McLaren. Akwasi ist halb Kanadier und halb Ghanaer und selbst begeisterter Surfer. Akwasi, Evains und Mr. Brights sorgen dafür, dass die Boards bestmöglich genutzt werden und kümmern sich auch hier um Coaching und Grundkenntnisse der Brett Reperatur und Pflege.

Providetheslide_Cape3Points_Ghana_01
Providetheslide_Cape3Points_Ghana_04
Providetheslide_Cape3Points_Ghana_06
providetheslide_logo

Chris Klein
Bern | Schweiz
+41 76 69 05 473
chris@providetheslide.com

Valentin Janda
Berlin | Deutschland
+49 1577 42 10 746
tino@providetheslide.com